Nimm deine Zukunft in die Hand:

MACH EINE AUSBILDUNG IM SHK-HANDWERK!

LERNEN MIT SPASS UND LEIDENSCHAFT

Es ist immer eine Herausforderung, den richtigen Beruf zu finden. Wichtig ist, dass Abwechslung, Spaß und eine sichere Zukunft Hand in Hand gehen. Eine Ausbildung im SHK-Handwerk bietet genau das! So erwarten dich verschiedenste Tätigkeitsbereiche, spannende Projekte im Team und ein krisensicherer Job, der zudem stets und überall gefragt ist!

BESTE KARRIERECHANCEN IM SHK-HANDWERK

 

Handwerkliche Ausbildungen bieten viele Vorteile: Nach dem erfolgreichen Abschluss deiner Ausbildung bist du Geselle oder Gesellin und kannst dich zum Meister oder zur Meisterin weiterbilden lassen. Die meisten Betriebe wollen ihre Auszubildenden übernehmen und als fähige Mitarbeiter behalten. Deine Ausbildung steckt also voller aussichtsreicher Chancen für eine sichere, berufliche Zukunft!

Auch gut zu wissen: Viel wichtiger als Abschlüsse oder Noten ist den Ausbildungsbetrieben, dass du vom Charakter her in den Betrieb passt. Daher ist es immer ratsam, vor der Ausbildung ein Praktikum in dem gewünschten Betrieb zu machen, um zu sehen, ob die Chemie stimmt.

SO LÄUFT DEINE AUSBILDUNG IM SHK-BEREICH AB

  • Ob Quali,  Mittlere Reife oder Abi – nach deinem erfolgreichen Schulabschluss bewirbst du dich bei einem Ausbildungsbetrieb. Wenn der Betrieb deine Bewerbung interessant findet, wirst du zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
  • Die Ausbildung verläuft dual, du erlangst in der Berufsschule theoretische Kenntnisse und lernst die Praxis in deinem Ausbildungsbetrieb. Bei fairer Bezahlung versteht sich!
  • Nach 3,5 oder 3 Jahren ist deine Ausbildung beendet: du bist jetzt Geselle oder Gesellin! Übrigens: Wenn deine Leistungen in Schule und Betrieb besonders gut sind, kannst du mit deinem Ausbilder oder deiner Ausbilderin auch über eine Verkürzung der Lehrzeit sprechen!

MÖGLICHKEITEN ZUR WEITERBILDUNG

Deine Ausbildung ist erst der Start für deine berufliche Karriere.
Egal ob Anlagenmechaniker:in SHK, Behälter- und Apparatebauer:in, Klempner:in oder Ofen- und Luftheizungsbauer:in  – die Möglichkeiten, sich im SHK-Handwerk fortzubilden, mehr Geld zu verdienen und eine leitende Position einzunehmen, sind vielfältig.
Nach deiner Ausbildung im SHK-Bereich hast du die Wahl zwischen:

•    Weiterbildung zum/zur Meister:in
•    Weiterbildung zum/zur Techniker:in
•    Berufsspezifische Fortbildungen (z. B. durch Innungen)
•    Erlangung der Hochschulreife (z. B. auf der Berufsoberschule)
•    Ggf. Studium (Zulassung auch über mehrjährige Berufserfahrung möglich)
•    Gründung eines eigenen Betriebs

Wie du siehst, steht dir im Handwerk eine erfolgreiche und vielversprechende Zukunft bevor. Mehr Informationen zu deinen Weiterbildungsmöglichkeiten erfährst du auf den einzelnen Berufe-Seiten!

 

Corona bringt vieles durcheinander.

Was ist zu beachten bei Ausbildung und Praktikum im SHK-Handwerk?

Aktuell läuft durch Corona vieles anders als bisher. Hygiene-Bestimmungen müssen beachtet werden und teilweise müssen wir mir Einschränkungen leben. Wie sieht es in dieser Situation eigentlich mit der Berufsorientierung aus? Wie mit Schülerpraktika und dem Ausbildungsstart? Diese Fragen beantworten wir in unseren FAQ.

BERUFEFINDER

Klare Sache: Deine Ausbildung sollte zu deinem Charakter und deinen Vorlieben passen. Du bist dir aber noch unsicher und wünschst dir eine erste Einschätzung? Dann nutze jetzt unseren Berufefinder und finde heraus, welcher SHK-Beruf am besten zu deiner Persönlichkeit passt!

DIREKT ONLINE BEWERBEN

Bewirb dich in drei einfachen Schritten für eine Ausbildung oder ein Praktikum in SHK-Handwerk!

AUSBILDUNGSPLATZ FINDEN

Finde Betriebe in deiner Nähe, die auf der Suche nach Auszubildenden oder Praktikant:innen sind!

Jetzt bewerben!